Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Praxis Dr. Rainer Wöhrle

Forstenrieder Str. 4 a

82061 Neuried

Tel.: 089/89 74 50 44

Fax: 089/74 49 55 02

info@internist-neuried.de

 

Bereitschaftsarzt: 116 117

Notruf: 112

 

Wir brauchen Verstärkung

und suchen daher ein freundliches, empathisches und vielseitiges

Organisationstalent (m/w/d)

in Teilzeit (ca. 15-20 Wochenstunden) zur unbefristeten Festanstellung - gerne auch zum Quer- und Wiedereinstieg.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Wir sind auch in Erkältungs-Zeiten für Sie da !

Neben zahlreichen "banalen" Erkältungen treten derzeit vermehrt Infektionen mit Influenza (Virusgrippe), RSV und weiterhin Corona auf. Die zahlreichen chronischen Kranken PatientInnen in unserer Praxis sind dadurch besonders gefährdet.

Bitte kommen Sie daher auch bei leichten Symptomen einer Infektion der Atemwege nicht einfach in unsere Praxis, sondern melden Sie sich telefonisch an, um Ihren Besuch am Ende der Sprechstunde einplanen zu können!

Auch leichte Erkältungssymptome können durch eine Influenza- oder Coronavirus-Infektion bedingt sein, bitte kommen Sie daher auch wegen anderer Probleme nicht unangemeldet zu uns, solange auch nur leichte Erkältungszeichen bestehen.

Wir werden Sie dann individuell beraten und ggf. eine entsprechende Diagnostik veranlassen.

 

Aber wir behandeln nicht nur Corona & Co:

Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen über die Praxis und unser gesamtes internistisch-hausärztliches Leistungsspektrum.

 

Als Rheumatologe bin ich außerdem spezialisiert auf die Diagnostik und Therapie von Autoimmun-Erkrankungen wie z.B. Rheumatoide Arthritis, Kollagenosen oder Spondylarthritiden (Entzündungen an der Wirbelsäule).

 

Und falls Sie das Reisefieber gepackt hat: sehr gerne beraten wir Sie über die spezifischen gesundheitlichen Aspekte Ihrer geplanten Reise, kontrollieren Ihren Impfschutz und führen die erforderlichen Impfungen durch - auch gegen Gelbfieber. Leider kommt es in der derzeitigen Situation bei vielen Impfstoffen zu Lieferschwierigkeiten.